speziallitäten

Wie sieht euer Alltag aus?

Unser Alltag unterscheidet sich kaum von dem Alltag eines Studenten außerhalb einer Verbindung. Aufstehen – Frühstücken – Uni/FH – Lernen – Freizeit und wieder von vorn. Mit dem kleinen Unterschied, dass wir uns beispielsweise mit unseren Bundesbrüdern täglich zum gemeinsamen Mittagessen treffen und den Abend gemeinsam auf dem Haus anstatt allein in der 1-Zimmerwohnung verbringen. Das „HAUS“ ist der Dreh- und Angelpunkt unseres Verbindungslebens.

Warum Mitglied in einer Verbindung sein?

Weil uns weit mehr verbindet als gemeinsames Mittagessen und wohnen in einer Riesen-WG: Unsere Verbindung ist ein generationenübergreifender Zusammenschluss (von derzeitigen Studenten, den sogenannten Aktiven und den ehemaligen Studenten, den Alten Herren). Bei uns gilt das Lebensbundprinzip: die Mitgliedschaft in der Burschenschaft Alemannia besteht ein Leben lang. Die Alten Herren wurden zu ihrer Studentenzeit durch die damaligen Alten Herren gefördert und fördern nun die derzeitigen Studenten. Hauptziel ist das erfolgreiche Studium eines jeden Mitglieds, unter anderem durch die Vergabe von Stipendien. Auch nach dem Studium ist unsere Verbindung ein Netzwerk, welches durch regelmäßige Treffen gestärkt wird.

Seid ihr eine schlagende Burschenschaft?

Ja, wir sind pflichtschlagend, das heißt, von jedem Mitglied wird in der Regel verlangt, dass es im Laufe seines Studiums zwei Partien nach akademischen Maßstäben absolviert.

Wir wurden 1861 als Studentenverein gegründet und 1863 zur Burschenschaft. Obwohl wir heute keinem Verband angehören, ist es uns ein großes Anliegen die Urburschenschaftlichen Werte von 1815 in zeitgemäßer Form zu interpretieren und zu leben. Näheres hierzu unter Geschichte - Heute.

Wie kann ich noch mehr über euch erfahren?

Ihr könnt gerne Kontakt mit uns aufnehmen, wir freuen uns über Euer Interesse.

Unser 1900 erbautes HausDas 1993 erbaute Appartementhaus
tl_files/Bilder Haus/b006_03.jpgtl_files/Bilder Haus/PICT0096_01.JPG